Erfolgreiches Lehrgangswochenende C-Leistungssport

Als Trainer sind wir die Gestalter des Trainingsalltags und begegnen jedes Mal den vereinsspezifischen Herausforderungen. Um die zukünftige Entwicklung meiner Spielerinnen und Spielern zu kennen, muss ich diese gezielt gestalten. Dabei kommt es nicht auf Richtig oder Falsch an, sondern auf das Bild vom Badminton und dessen Leitprinzipien.

Mit dem Topreferenten Hannes Käsbauer konnten wir als zukünftige C-Leistungssporttrainer nicht nur an dem Was und Wie arbeiten, sondern spezifisch immer an unserem „Warum mache ich diese Übung?“ Aus meiner Sicht kann ich sagen, dass er es geschafft hat meinen Vermittlungsweg zu erweitern, zu verbessern und meinen Trainern ein noch besseres Vorbild zu sein. Ich träume noch von dem Tag an dem ich meine Badmintonverrücktheit und das große Engagement in dem Bereich auszahlen. Hannes Käsbauer ist hierfür ein sehr gutes Vorbild gewesen.
Dank unserer guten harmonischen, aber kleinen Trainergruppe konnte auch jeder von uns die verschiedenen Schwerpunkte taktil erleben und verinnerlichen, wann ein Trainer zur richtigen Zeit da sein muss. Im Nachgang zu diesem Wochenende sind mir viele neue Ideen gekommen, die ich in meinem Verein umsetzen möchte. An dieser Stelle auch nochmal ein Dank an den Karsten Besser und dem Thüringer Badmintonverband, der diese Ausbildung organisiert hat. Neue Wege zu beschreiten ist am Anfang immer spannend und Badminton Deutschland bietet auch in den kleinen Hochburgen so viel mehr. „Badminton ist einfach!“ wurde mal gesagt, aber Kooperation über die Landesgrenzen hinaus auch und für mich war diese Reise nach Thüringen mehr als nur eine weitere Ausbildung, sondern der Schritt für die weitere Entwicklung im Verein und darüber hinaus!

Gruppenfoto C-Leistungssport 2019

Autor: S.Weichenhain